Fehlalarm
Feuerwehrfan (6) erfindet Brand in Buchloe

Am vergangenen Freitag hätte ein Sechsjähriger beinahe einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Aus dem Schulbus heraus hatte er am Freitag Morgen den Notruf gewählt und der Integrierten Leitstelle einen Brand in der Bahnhofstraße gemeldet.

Durch eine sofortige Überprüfung des angegebenen Objekts durch die Polizei konnte abgeklärt werden, dass kein Brand vorlag, so dass es zu keinem Ausrücken der Feuerwehr mehr kam. Die weiteren Ermittlungen der Polizei führten recht schnell zu dem Mitteiler. Dieser hatte das Handy seiner Mutter heimlich weggenommen, um den Notruf für den erfundenen Brand absetzten zu können.

Die Mutter wiederum konnte der Polizei schnell das Motiv für den falschen Feueralarm nennen. Ihrem Sohn gefallen die Feuerwehrfahrzeuge schlichtweg so gut, dass er sie ständig sehen möchte. Aufgrund seines Alters wird die obligatorische Mitteilung des Vorfalls an die Staatsanwaltschaft wegen Missbrauchs von Notrufen für den Bub zumindest strafrechtlich folgenlos bleiben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen