Drogenmilieu
Erpresst und mit Messer bedroht: Festnahmen wegen Drogenhandels in Buchloe

Festnahmen im Drogenmilieu (Symbolbild)
  • Festnahmen im Drogenmilieu (Symbolbild)
  • Foto: 4711018 auf Pixabay
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Bei der Kriminalpolizeistation Kaufbeuren wird gegen drei Männer im Alter zwischen 23 und 38 Jahren wegen Verdacht des Drogenhandels ermittelt. Im Rahmen einer geplanten Aktion kam es am gestrigen Sonntagabend zu Festnahmen.

Bereits vergangenen Mittwoch stellten die Rauschgiftermittler der KriPo Kaufbeuren bei einem 28-jährigen Mann aus Buchloe rund 2,5 kg Marihuana sicher. Im Rahmen einer darauf folgenden Vorführung am vergangenen Donnerstag beim Amtsgericht Kempten belastete der 28-Jährige einen weiteren 23 Jahre alten Tatverdächtigen aus Buchloe. Die beiden Männer hätten nach seinen Angaben vorgehabt, das Marihuana gemeinsam zu verkaufen. Dieses hätten sie von einem bis dato Unbekannten zum Weiterverkauf erhalten.

Weiter gab der 28-jährige an, von dem 23-jährigen und dem ursprünglichen Lieferanten, einem 38-jährigen Mann, in Buchloe mit einer höheren Bargeldforderung erpresst und dabei mit einem Messer bedroht worden zu sein.

Der Haftbefehl gegen den 28-Jährigen wurde außer Vollzug gesetzt.

Am gestrigen Sonntagabend fand ein geplanter Zugriff durch die Rauschgiftermittler der KPS Kaufbeuren mit Unterstützung von Kräften des Bayerischen Landeskriminalamtes statt. Hierbei wurden der 38-Jährige und der 23-Jährige festgenommen. Im Rahmen anschließender Wohnungsdurchsuchungen wurden bei dem 23-Jährigen geringe Mengen Betäubungsmittel aufgefunden.

Sowohl der 23-jährige, als auch der 38-jährige Tatverdächtige wurden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten der zuständigen Ermittlungsrichterin vorgeführt. Die Ermittlungsrichterin folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ entsprechende Haftbefehle. Die Männer wurden in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Das zuständige Fachkommissariat der KPS Kaufbeuren ermittelt gegen die drei Tatverdächtigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, zusätzlich gegen den 38-Jährigen wegen Verdacht der versuchten räuberischen Erpressung und gegen den 23-jährigen wegen Beihilfe hierzu.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen