Betrug
Callcenter-Betrüger will Steam- Guthaben in Buchloe ergaunern

Die Betrüger wollten Steam- Guthaben erschwindeln.
  • Die Betrüger wollten Steam- Guthaben erschwindeln.
  • Foto: Chris Marquardt
  • hochgeladen von Viktor Graf

Am Samstag erhielt eine 67-jährige Buchloerin einen Anruf, dass sie 49.500 Euro gewonnen hätte. Um den Notar und den Sicherheitsdienst, der ihr das Geld überbringt, bezahlen zu können, solle sie Steam-Guthaben-Karten besorgen und diese Nummern dann telefonisch durchgeben.

Auf diesen Gutscheinkarten, die normalerweise zum Erwerb von Spielen im Internet verwendet werden, befidnet sich ein Code zum Freischalten des Geldes, ähnlich wie beim Aufladen eines Prepaid-Telefons.
Wurde der Code verwendet, bzw. den Betrügern durchgegeben, ist das Geld gebucht und kann nicht wiedererlangt werden.

Im vorliegenden Fall hat sich die Buchloerin bei der Polizei erkundigt und konnte über die Betrugsmasche aufgeklärt werden, bevor ein Schaden entstand. Die Polizei rät, niemals im Voraus für einen angeblichen Gewinn zu bezahlen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020