Betrug
Callcenter Betrüger weiterhin in Buchloe unterwegs

Schon seit mehreren Wochen versuchen Betrüger in Buchloe Geld zu ergaunern.
  • Schon seit mehreren Wochen versuchen Betrüger in Buchloe Geld zu ergaunern.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Viktor Graf

Ein 74-Jähriger erhielt Montagvormittag einen Anruf, er habe ein Auto im Wert von 69.000 Euro gewonnen. Vorher sollte er eine Gebühr in Höhe von 900 Euro überweisen. Der Pensionist schöpfte Verdacht und schaltete die Polizei ein.

Wie bereits mehrfach berichtet, handelt sich bei derartigen Anrufen um Fälle des weit verbreiteten Callcenter Betruges. Es wird davor gewarnt, auf Geldforderungen in jeglicher Art einzugehen bzw. persönliche Daten preis zugeben.

Ein ähnlicher Fall wurde auch einen Tag später der Buchloer Polizei mitgeteilt. Hier wurde ein 82-Jähriger über einen angeblichen Bargeldgewinn in Höhe von 49.900 Euro informiert. Um diesen zu bekommen, solle er 900 Euro in bar an einen Geldboten übergeben.

Den Gewinn selbst würde er dann überwiesen bekommen. Auch hier handelt es sich um ein betrügerisches Gewinnversprechen, welches der Geschädigte rechtzeitig erkannte und daraufhin das Gespräch beendete.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ