Betrug
Buchloer Rentnerin wird Opfer von falschem Gewinnversprechen

Symbolbild Telefonbetrug
  • Symbolbild Telefonbetrug
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

Am Montagvormittag erhielt eine Rentnerin einen Telefonanruf einer angeblichen Gewinnzentrale aus Berlin. Sie hätte im Rahmen eines Preisausschreibens 60.000 Euro gewonnen. Da dieser Gewinn allerdings versichert werden müsse, sollte die Gewinnerin 920 Euro in Form von Online-Gutscheinen kaufen und an die Anruferin weiterleiten.

Nachdem die gutgläubige Frau dies auch tat, wurden von Seiten der Anruferin weitere 3.500 Euro verlangt, da der Gewinn jetzt plötzlich noch höher war. Das Geld sollte die Rentnerin in der Mindelheimer Filiale eines Anbieters für Bargeldtransfer einzahlen. Die Frau machte sich mit ihrem Auto auf den Weg.

Höhe Buchloe kamen ihr jedoch Zweifel und sie erkundigte sich bei der dortigen Polizeiinspektion. Die Beamten mussten ihr den Traum vom großen Geldgewinn leider zerstören und mitteilen, dass sie gerade Opfer einer mittlerweile weit verbreiteten Betrugsmasche wurde.

Sie brach nun den weiteren Kontakt zur „Gewinnzentrale“ ab und erstattete gleich Anzeige wegen Betrugs. Die 920 Euro wird sie abschreiben müssen, aber den Verlust weiterer 3.500 Euro konnte die Polizei verhindern. Die Polizei warnt dringend davor, bei irgendwelchen Gewinnversprechen im Voraus Gebühren oder ähnliche Kosten zu bezahlen. In diesen Fällen handelt es sich fast immer um Betrug.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019