Beschädigung
Buchloer Polizei kann Graffiti-Sachbeschädigungen aufklären: 15.000 Euro Sachschaden

Die Buchloer Polizei konnte eine Reihe von Sachbeschädigungen durch Graffiti-Sprühereien aufklären. Der entstanden Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Mitte Januar mussten die Beamten der Polizeiinspektion Buchloe eine ganze Serie von Sachbeschädigungen durch Graffiti aufnehmen. Die verwendeten Worte, Zeichen und Farben konnten insgesamt 24 Taten zugeordnet werden. Durch einen Zeugenhinweis ergab sich schließlich ein Verdacht gegen einen 18-Jährigen.

Dieser war bereits am 5. Januar zusammen mit zwei weiteren Tätern von Streifenbeamten auf frischer Tat ertappt worden. Die Täter besprühten gerade eine Unterführung der A96. Anhand der vorliegenden Indizien erließ das Amtsgericht Kempten, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten, einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Buchloers.

Bei dieser Durchsuchung wurden zahlreiche Beweismittel aufgefunden und sichergestellt. Der Tatverdächtige macht keine Angaben zu den Vorwürfen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019