Gewinnversprechen
Betrügerische Briefe in Buchloe im Umlauf

Anscheinend kursieren derzeit wieder Briefe eines angeblichen Notariats mit Rechtsanwaltskanzlei aus Berlin, in denen dem Empfänger ein Verlosungsgewinn von 65.000 Euro angekündigt wird. Vor Übergabe des Gewinns soll der Empfänger jedoch Gebühren in Höhe von 3.250 Euro bezahlen.

Die angebliche Kanzlei ist natürlich nicht existent, genauso wenig wie der versprochene Gewinn. Wenn man die angegebene Telefonnummer mit Berliner Vorwahl (030) anruft, gelangt man an ein Callcenter in der Türkei, von wo aus die Betrüger agieren.

Ein Buchloer Bürger verhielt sich richtig und kam mit dem Brief, den er erhalten hat, zur Polizei, wo er über die Betrugsmasche aufgeklärt wurde und sich so viel Geld sparte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020