Arbeitsunfall
Bei Arbeiten an Stromleitung in Waal: Arbeiter (30) erleidet leichten Stromschlag

Am Donnerstag, den 23.02.2017, wurde kurz vor Mitternacht an einem Wohnhaus in der Bronnener Straße in Waal die Stromleitung repariert. Dabei waren zwei Mitarbeiter einer Stromnetzfirma mit dieser Aufgabe beschäftigt.

Ein 30-Jähriger Arbeiter vergaß, die Stromleitung der Straßenlaternen abzuschalten. Es kam zu einer Berührung mit der Leitung und der Kupfer-Regenrinne. Der Stromkreis wurde dadurch geschlossen und der Mann bekam einen Stromschlag.

Er erlitt nur sehr leichte Verbrennungen an den Fingerkuppen, wurde aber vorsorglich zur Überprüfung in ein Krankenhaus gebracht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020