Mit Schuss erlöst
Autofahrer kollidiert mit Reh bei Buchloe

Zwei Wildunfälle (Symbolbild).
  • Zwei Wildunfälle (Symbolbild).
  • Foto: TÜV Süd
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Buchloe zwei Wildunfälle. Auf der Ortsverbindungsstraße Buchloe-Holzhausen prallte ein 53-jähriger Mann mit seinem Pkw gegen ein querendes Reh. Das verletzte Tier musste von den Beamten mit einem Schuss erlöst werden. Die Schadenshöhe betrug 1.000 Euro.

Weiterer Reh-Unfall

Beim zweiten Unfall kollidierte ein 25-jähriger Pkw-Lenker zwischen Blonhofen und Dösingen ebenfalls mit einem Reh. Das Tier überlebte den Anstoß nicht. Dem Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ