Veranstaltung
Zum zweiten Mal findet auf der Bahnhofstraße in Buchloe die „1001 Nacht“ statt

Impressionen von der zweiten "1001 Nacht".
27Bilder
  • Impressionen von der zweiten "1001 Nacht".
  • Foto: Michael Lindemann
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Rap dröhnte aus Lautsprechern, Kinder zeigten dazu eine Tanzeinlage vor Besuchern und den stolzen Eltern, die das Ganze per Smartphones festhielten. Zuvor war der Spielmannszug auf der Bahnhofstraße zu Fanfarenklängen gezogen, dazwischen lag noch das Schlappen der Kamele, die mit ihren Paarhufen über den Asphalt schlurften, besetzt zumeist von Kindern mit leuchtenden Augen und Müttern mit leicht verunsicherten Blick.

Darüber wärmte lange die Sonne die schwüle Luft, derweil an der Ecke der Duft von Kebab den obligatorischen Bratwurst-Geruch verdrängte. Schon früh war bei der zweiten Auflage von „1001 Nacht“ viel los – später verlagerten sich dann die Schwerpunkte und auch das Alter des Publikums, das stetig anwuchs.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 30.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Markus Frobenius aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019