Bürgerversammlung
Weinhausen: Franz Hauck informiert über Abbruch der B 12-Brücke

Die Bürgerversammlung im Ortsteil Weinhausen war auch in diesem Jahr mit 37 Bürgern recht gut besucht. Interessiert verfolgten sie rund eine Stunde lang die Ausführungen von Bürgermeister Franz Hauck über die Aktivitäten im vergangenen Jahr.

Nach einem ausführlichen Zahlenwerk berichtete Hauck über den gelungenen Krippenumbau. Er dankte dabei vor allem Hausmeister Franz Baumann für seine tatkräftige Mithilfe sowie der Reinigungskraft Hermine Waggin, die in dieser Zeit zusätzlich umfangreiche Putzarbeiten zu erledigen hatte. Der Bürgermeister lobte die ehrenamtliche Arbeit der Bürger, ohne die Vieles nicht machbar wäre. Er hob dabei die Pflasterung vor dem Dorfbrunnen, die Gestaltung des Osterbrunnens, die engagierte Mitarbeit beim Gemeindeblatt sowie beim Bau und Aufstellen von zwei Ruhebänken im Ortsbereich hervor.

Wenn alle Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz im Bereich Gennach/Hühnerbach abgeschlossen sind, ist dies 'bayernweit einmalig', sagte das Gemeindeoberhaupt. Der Bau des Sickerbeckens bei Weinhausen sei abgeschlossen und zuletzt wurden noch die Zuläufe zum Stettbach geräumt. An zwei Stellen, an denen der Bach die Stettbachstraße unterquert, wurden vor Kurzem beidseitig Geländer angebracht. Auch die Straße unter der B 12 wurde heuer, wie im vergangenen Jahr versprochen, geteert.

Da im Frühjahr 2013 die B12-Brücke bei Jengen abgebrochen wird, rollt der Umleitungsverkehr teilweise auch über Weinhausen und für Lastwagen durch die Stettbachstraße. Die B12 werde aber durchgängig befahrbar bleiben, betonte Hauck. Für Schäden, die durch diesen Umleitungsverkehr entstehen, sei das Straßenbauamt zuständig, erklärte der Bürgermeister auf Nachfrage eines Bürgers.

Dafür werde ein Beweissicherungsverfahren eingeleitet und alle Schäden dokumentiert.

Die Vorschläge für die Verleihung der Ehrenamtskarte, die vor Kurzem an Anni Baumann und Christa Maier aus Weinhausen überreicht wurden, kamen aus der Bevölkerung, sagte der Bürgermeister. Hauck betonte ausdrücklich, dass er und auch die Gemeinderäte bei Problemen jederzeit ansprechbar seien und solange so großes Interesse an den Bürgerversammlungen bestehe, werde diese auch weiterhin in allen Ortsteilen stattfinden.

Abschließend lobte der ehemalige Gemeinderat Fritz Baumann den Bürgermeister und die Gemeinderäte für die umsichtige und sparsame Haushaltsführung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen