Stadtrat
Wassergebühren in Buchloe bleiben vorerst stabil - Erhöhung erst 2016

Noch bleibt der Geldbeutel der Buchloer verschont: Im kommenden Jahr werden die Wassergebühren nicht steigen. Wie bisher bekommen die Bürger einen Kubikmeter Wasser für günstige 75 Cent. Damit wird es allerdings in 2016 vorbei sein.

Bereits im Jahr 2012 hatten die Stadträte beschlossen, dass die Kosten für das neue Wasserwerk zu 50 Prozent über sogenannte Verbesserungsbeiträge und zu 50 Prozent über höhere Gebühren bei den Bürgern eingefordert werden sollen. Zudem legte sich der Werkausschuss in seiner gestrigen Sitzung auf einen Kalkulationszeitraum von einem Jahr fest, da die Baumaßnahmen am Wasserwerk noch nicht abgeschlossen seien.

Für 2015 stehen Einnahmen von 83.000 Euro Ausgaben in Höhe von 817.000 Euro gegenüber. Nach den Worten von Bürgermeister Josef Schweinberger werden sich jedoch die Stromkosten durch die hauseigene Photovoltaik-Anlage in Zukunft deutlich reduzieren: 'Das ist doch eine erfreuliche Sache.'

Auch die Kosten von einer Million Euro für die PV-Anlage selbst würden durch die Einnahmen der Anlage refinanziert. Er glaube auch nicht, dass der Wasserverbrauch in nächster Zeit zurückgehen werde – 'allein schon wegen des ständigen Zuzugs'.

Und auch Großabnehmer wie die Firma Moksel hätten in den letzten Jahren schon Maßnahmen ergriffen, um ihren Verbrauch zu senken. Josef Rid (FW) beklagte: 'Genau das ist ja die Krux – man soll Wasser sparen, aber die Kosten sind trotzdem da.' Schweinberger stimmte ihm zu: 'Die Frage nach der Gebührengerechtigkeit ist so alt wie das System selbst'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 25.11.2014 (Seite 33).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen