Entscheidung
Waaler Marktrat einigt sich auf Variante für Asylbewerberheim

Architekt Walter Rohrmoser stellte in der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres eine weitere Planungsvariante für das bei der alten Schule geplante Asylbewerberheim vor. Sie wurde erarbeitet für rund 50 Personen und sieht neun Wohnungen vor, verteilt auf drei Geschosse.

Die Außenmaße des Gebäudes wurden etwas verkleinert und dafür das Dachgeschoss voll ausgebaut. Durch die kleineren Außenmaße bleibt der vorhandene Bolzplatz voll erhalten. Der Kinderspielplatz soll verlegt werden und östlich der geplanten Bücherei seinen Platz finden.

Zweiter Bürgermeister Karl Völk findet die Planung 'super', Gemeinderat Matthias Bultmann hätte schon gern ein Finanzierungskonzept gehabt. Für Bürgermeister Alois Porzelius hat die Planung den großen Vorteil, dass später eine Nachnutzung möglich ist.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 21.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019