Diskussion
Waal hat keine Einwände gegen Windpark

Eine überraschende Wende nahm die jüngste Gemeinderatssitzung in Waal. Eigentlich hätte das Gremium eine Reduzierung des geplanten Windparks im Denklinger Rotwald beschließen sollen, doch die Mehrheit der Räte sah die Marktgemeinde von dem Projekt nicht betroffen und erhob keine Einwände.

Landrat Johann Fleschhut und die Bürgermeister sind von Waal, Kaltental, Oberostendorf, Osterzell und Bidingen übereinstimmend der Auffassung, dass der geplante Windpark in Denklingen und Fuchstal die genannten Gemeinden durch den möglichen Bau von 51 Windkraftanlagen zu stark beeinträchtigt.

Im Rahmen des Raumordnungsverfahrens hat der Markt Waal nun als Träger öffentlicher Belange Stellung zum geplanten Windpark zu beziehen. In der jüngsten Gemeinderatssitzung legte Bürgermeister Alois Porzelius eine Beschlussvorlage der Verwaltung vor.

Es sei ein 'wirklich großer, massiver Eingriff' auf 2023 Hektar mit bis zu 50 Windrädern, bei dem negative Auswirkungen nicht ausgeschlossen werden könnten, so Porzelius. Verschiedene Gesichtspunkte wie Immissionen, Denkmalpflege (der Römerturm werde beeinträchtigt) und artenschutzrechtliche Bedenken waren darin aufgeführt.

Mehr zu dem Windpark finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 21.11.2013 (Seite 33).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen