Projekt
Von der Buchloer Schulbühne zum eigenen Musikvideo

Die B12-Unterführung zwischen Jengen und Lindenberg. Im Schneidersitz hockt ein blonder Junge am Straßenrand, eine Gitarre in Händen. Den Blick auf seine Finger gerichtet, wirkt er vollkommen versunken in sein Spiel.

<img _cke_saved_src="http://admin.all-in.de/storage/pic/alfa/nachrichten/allgaeu/buchloe/879151_0_P1070021.jpg" data-cms_id="879151" data-cms_otag="IMG" data-fcms-id="IMG879151" src="/storage/pic/alfa/nachrichten/allgaeu/buchloe/879151_0_P1070021.jpg" title="Stairway to Heaven; Mittelschule; Buchloe" />Ein Wagen hält und ein Mädchen steigt aus. Sie setzt sich zu ihm und beginnt zu singen: "Stairway to Heaven", ein Song von Led Zeppelin. So beginnt das Musikvideo der ehemaligen neunten Klasse der Mittelschule Buchloe.

www.all-in.de/stairway

Anlässlich des Tages der offenen Tür führten die Schüler das Stück im Vorjahr unter der Leitung ihres Musiklehrers Klaus Geisel zum ersten Mal auf. 'Die Idee hat sich so allmählich entwickelt, als wir das Stück einmal im Unterricht spielten', erzählt Thomas Doll (16), der im Video den Jungen in der Unterführung spielt.

Proben während des Unterrichts

So begannen Anfang des vergangenen Schuljahres die Proben, die auch mal während anderer Unterrichtsstunden stattfanden. 'Da ist uns die Schulleitung wirklich entgegen gekommen', meint Geisel.

Auch die Rollenbesetzung war ziemlich schnell festgelegt: Anja Schäfer (15) am Cello, Dominik Brinz (15) am Schlagzeug, Fabian Bier (16) am Bass, Manuel Heitzer (15), Gerrit Loose (16) und Thomas Doll (16) an den Gitarren, Sebastian Stengl (16) und Thomas Dworsky (15) an den E-Gitarren, Stefanie Weber (15) als Nebenstimme sowie Sarah Görg (16) als Hauptstimme.

'Dass Sarah die Hauptstimme übernimmt, war gleich klar, da gab es keine Konkurrenz', erklärt Gerrit Loose. Der Erfolg war dann so groß, dass zwei weitere Auftritte und sogar ein eigens produziertes Musikvideo folgten.

'Wir haben uns gefragt, wie gehen wir mit dem Stück weiter um? Da ich bereits solche Videos mit Schülern gedreht habe, war die Idee naheliegend', so Geisel.

Professionell angegangen

'Von den Schülern wurde das auch alles stark mitgetragen', meint Klaus Geisel stolz. Um die Sache richtig professionell anzugehen, wurden in Geisels Heimstudio einzelne Aufnahmen eines jeden Instruments gemacht, die später zusammengeschnitten wurden. Die Audiobearbeitung übernahm Bernd Sparhuber, ein Bekannter des Musiklehrers.

Als Orte für die Dreharbeiten waren zuerst der Buchloer Bahnhof und der Bauhof im Gespräch. Doch letztendlich einigten sich die Schüler auf die Unterführung bei Jengen. 'Und dann musste ich unter die Brücke', sagt Thomas Doll lachend.

Sich selbst im Video zu sehen sei ein bisschen merkwürdig. 'Man sieht sich und denkt, was könnten die anderen jetzt über mich denken oder warum steh’ ich da jetzt so und nicht anders', erläutert Sarah.

Den Erfolg, den auch das Video nach sich zieht, hatte so schnell keiner erwartet. Auf Youtube erreicht es bereits über 400 Klicks.

Jetzt, da das Musikprojekt zu Ende ist, sind die Schüler schon etwas wehmütig. 'Wir haben da echt was geschafft', meint Thomas und Gerrit erklärt: 'Es war ’ne super Sache.' Das nächste Projekt haben die Schüler bereits im Auge. 'Riders in the Storm' von The Doors.

Da in der zehnten Klasse jedoch kein Musikunterricht mehr stattfindet und das Projekt unabhängig von der Schulband ist, wird es schwerer, neue Vorhaben zu organisieren. 'Wir würden echt gern weitermachen', meint Sarah. 'Die Motivation dazu haben wir auf jeden Fall', ergänzt Gerrit.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen