Abschlussfeier
Viele tausend Stunden im Einsatz

Ehrungen und ein Rückblick auf die zahlreichen Aktivitäten des abgelaufenen Jahres standen im Mittelpunkt der Jahresabschlussfeier des Rotkreuz-Ortsverbandes Buchloe im Gasthaus «Zur Post». Über ein volles Haus freute sich Bereitschaftsleiter Manfred Nieser. Karl Dost erhielt die Goldene Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes. Für 25 Dienstjahre wurde Reinhold Kirschner geehrt.

Sichtbar stolz zog Nieser Bilanz. «Wieder einmal haben wir es geschafft, alle anfallenden Aufgaben mit Bravour zu meistern.» Dies sei aber nur durch den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz für das BRK und die gute Zusammenarbeit mit der Wasserwacht und der Feuerwehr möglich gewesen, resümierte Nieser. So verbrachten die Einsatzkräfte während des Winterprogramms 2010 beim ESV Buchloe rund 600 Stunden. Bei der Christbaumsammlung im Januar gelang es mit vereinten Kräften, insgesamt 700 Bäume aufzuladen.

Tombola mit 1000 Preisen

Mit großem Aufwand und einer interessanten Fahrzeugausstellung wurde im Sommer der Tag der offenen Tür durchgeführt. Vor allem die Tombola mit 1000 Preisen sei ein voller Erfolg gewesen, berichtete Nieser. Ausgelassene Stimmung habe dann am Abend auf dem Hoffest geherrscht.

Ein Höhepunkt sei zudem der «Domino Day» gewesen. Dabei sind viele Steine gefallen und auch so mancher Rekord.

Aber auch viele andere Sanitätsdienste leistete das Buchloer BRK ab, unter anderem bei verschiedenen Sportveranstaltungen, beim Bezirksmusikfest in Lindenberg, bei der Räumung eines Zeltlagers in Füssen, bei den Kaltenberger Ritterspiele, einem Rockkonzert und einer Nachtveranstaltung im Skyline-Park.

So habe die Bereitschaft für Sanitäts- und Betreuungsdienste in diesem Jahr etwa 2000 ehrenamtliche Stunden absolviert. Ebenfalls wurde der Rettungsdienst mit rund 6500 ehrenamtlichen Stunden unterstützt. Darüber hinaus wurden 21 Bereitschaftsabende mit viel Ausbildung abgehalten. «Ein umfangreiches Programm 2010 mit alles in allem 12 000 Stunden», so Nieser.

Auch mit dem Nachwuchs gebe es keine Probleme. Begrüßt werden konnten sechs neue Mitglieder, so sei die Zahl der aktuellen Bereitschaftsmitglieder auf 115 gestiegen. «Das, was ihr hier geleistet habt, kann man nicht mit Geld bezahlen», lobte Nieser seine Mannschaft.

Für das kommende Jahr kündigt Nieser schon mal eine besondere Feier anlässlich des 110. Jubiläums an. Viel Lob und Dank für das große Engagement der BRK-Mitglieder hatte Bürgermeister Josef Schweinberger parat. Tag und Nacht könnten sich die Bürger auf Hilfe verlassen, so das Stadtoberhaupt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen