Tierwelt
Verletzter Schwan im Gabrielweiher bei Buchloe

Auf dem Gabrielweiher zieht ein verletzter Schwan seine Runden. Den Angelhaken hat der Wasservogel vermutlich im Schnabel, die Schnur hat sich um seinen Hals gewickelt. Noch geht es ihm offenbar gut – sollte sich die Leine aber im Unterholz verheddern, droht dem Tier ein qualvoller Tod.
  • Auf dem Gabrielweiher zieht ein verletzter Schwan seine Runden. Den Angelhaken hat der Wasservogel vermutlich im Schnabel, die Schnur hat sich um seinen Hals gewickelt. Noch geht es ihm offenbar gut – sollte sich die Leine aber im Unterholz verheddern, droht dem Tier ein qualvoller Tod.
  • Foto: Mareike Keiper
  • hochgeladen von Michelle aus dem Aus dem Bruch

Tierisches Drama am Gabrielweiher: Dort kämpft momentan ein Schwan ums Überleben. Zwei Buchloer wollen den weißen Vogel retten – aber der Weg ist steinig. Die Buchloer Zeitung vermittelt.

Mittwoch, 9:30 Uhr Das Telefon in der Redaktion klingelt. Am Apparat: die verzweifelte Buchloer Tierärztin Barbara Wiedemeyer. Beim Schwimmen im Gabrielweiher hat sie einen verletzten Schwan entdeckt. Ihm hängt eine Angelschnur aus dem Schnabel, die sich um den langen Hals gewickelt hat, sagt sie. Den zugehörigen Haken vermutet sie im Schnabel. Sie befürchtet, dass sich das Tier dadurch im Unterholz verfängt.

Doch es gibt ein weiteres Problem: „Ich habe schon das Veterinäramt, den Amtstierarzt, die Untere Naturschutzbehörde und die Polizei kontaktiert, um zu fragen, was ich tun kann. Aber die sagen, der Vogel sei jagbar und könne abgeschossen werden, wenn er denn leidet.“

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 14.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Mareike Keiper aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019