Ermittlungen
Verfolgungsjagd nach Autodiebstahl in Buchloe

Mit einer Verfolgungsfahrt an der tschechischen Grenze bei Waidhaus (Oberpfalz) endete am Sonntagmorgen ein Autodiebstahl, der seinen Ursprung in Buchloe hatte. Die drei Fahrzeuge im Gesamtwert von über 70 000 Euro waren in der Nacht vom Gelände eines Autohauses in der Schwabenstraße entwendet worden.

Ähnlicher Fall im Oberallgäu

'Wir gehen davon aus, dass eine Bande aus dem osteuropäischen Raum für die Tat verantwortlich ist', erklärt Andreas Trinkwalder, Leiter der Kaufbeurer Kriminalpolizei, gegenüber der BZ. Da erst im Januar mit der gleichen Methode vom Gelände einer Filiale des Buchloer Autohauses in Oy-Mittelberg ebenfalls drei Fahrzeuge entwendet wurden, 'stehen wir in engem Kontakt mit der Kripo in Kempten'.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mitteilt, wollten Schleierfahnder der Polizeiinspektion Waidhaus gegen 6 Uhr drei Autos kurz vor der Ausreise nach Tschechien kontrollieren.

Der Fahrer des ersten Wagens missachtete das Anhaltesignal der Polizei, raste weiter Richtung Tschechien, verließ dort die Autobahn und setzte seine Flucht zunächst auf einer Landstraße und später über unbefestigte Wiesen fort. 'Aufgrund des Geländes musste die Verfolgung abgebrochen werden', heißt es im Bericht. Die beiden anderen Fahrzeuge wurden noch auf deutschem Hoheitsgebiet verlassen am Straßenrand sichergestellt. 'Die Fahndung nach den Dieben auf tschechischem Gebiet unter Leitung der dortigen Polizei verlief ergebnislos.'

Wie die Ermittlungen ergaben, wurden die Fahrzeuge in der Nacht zum Sonntag in Buchloe entwendet. Zur Fahrt mit den nicht zugelassenen Autos benutzten die bis dato unbekannten Täter laut Polizei im Bereich Buchloe entwendete Kfz-Kennzeichen. Autohausbesitzer Peter Pauli sieht die Sache mit Galgenhumor: 'Wenigstens bekomme ich erst einmal zwei Fahrzeuge zurück.' Laut Kripochef Trinkwalder würden nun die Ergebnisse der Spurensicherung ausgewertet: 'Es gibt Ermittlungsansätze, die jetzt weiterverfolgt werden.' (cg)

Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo Kaufbeuren übernommen. Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag in Buchloe im Bereich der Schwabenstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge mit eventuell osteuropäischem Kennzeichen beobachtet haben, sollen sich mit der Kripo Kaufbeuren, Telefon (08341) 933-0, in Verbindung zu setzen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen