Stadtrat
Umweltwissenschaftler zu Digitalfunk in Buchloe: Bedenken der Bürger unbegründet

Das Thema Tetra/Digitalfunk beschäftigt nicht nur einige Bürger in Buchloe und Umgebung. Auch Bürgermeister Josef Schweinberger informierte sich weiter, nachdem der Stadtrat im November beschlossen hatte, ein 'Moratorium', einen Aufschub, zu verfassen und dies samt einem Begleitbrief an das Innenministerium weiterzuleiten. Schweinberger zog erneut den Umweltwissenschaftler Dr. Leberecht von Klitzing zurate. Dieser erstellte bereits 2008 im Auftrag der Stadt ein Mobilfunkgutachten. Tenor des Gutachtens damals: Je weiter entfernt ein Funkmast steht, umso besser.

Diese Aussage habe auch in Bezug auf Tetrafunk Gültigkeit, teilte Schweinberger nun in der Stadtratssitzung mit. Demnach seien die Bedenken der Bürger aufgrund der großen Entfernung zur nächsten Bebauung 'unbegründet'.

Den ganzen Bericht, mit der Prüfung der Informationspolitik Schweinbergers durch das Innenministerium, finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 01. Februar 2013 (Seite 32).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen