Medienkonzept
Trotz Verbots gehört das Smartphone zum Buchloer Schulalltag dazu

Obwohl an den Buchloer Schulen ein Handyverbot gilt, hat das Smartphone seinen Platz im Schulleben längst gefunden. Denn im Unterricht nutzen die Lehrer die vielfältigen Funktionen der kleinen Geräte bereits rege – jedoch stets projekt-und anlassbezogen.

'Handyverbot heißt ja nicht, dass das Handy in der Schule gar nicht verwendet werden darf', betont Realschullehrerin Kerstin Wölfle. Die Vorschrift solle vor allem Mobbing durch unerlaubte Aufnahmen verhindern, sowohl von Schülern als auch Lehrern. In den Stunden lasse sich das Smartphone hingegen sehr kreativ einsetzen. Mit ihren Klassen hat Wölfle schon Filme gedreht oder zu Gedichten eine Foto-Love-Story kreiert.

Ansonsten gilt: Wer in der Früh die Schule betritt, muss sein Handy zuvor ausschalten. Aber: 'Ich glaube, man macht sich was vor, wenn man sagt: Das Handy ist immer aus', sagt Dr. Angela Bogner, Rektorin am Buchloer Gymnasium. Die Schulen sind nun gefragt, Spielregeln aufzustellen, an die sich alle halten müssen. Dabei ist die Diskussion über ein neues Medienkonzept schon im vollen Gange, erzählt Bogner.

Wie die Schüler selbst das Handyverbot finden und was die anderen Rektoren sagen, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 10.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen