Zentrale Enthärtung II
Trinkwasser: Buchloer Stadträte sehen Bürgerentscheid als das richtige Mittel an

2Bilder

Vor dem Beschluss, ein Ratsbegehren zur zentralen Wasserenthärtung auf den Weg zu bringen, diskutierten die Stadträte munter den Sinn des Bürgerentscheids sowie erneut auch die Vor- und Nachteile der Enthärtungsanlage. 'Unser Trinkwasser ist gut. Mit der Anlage wird es noch besser', ist sich Lothar Scholze (UBI) sicher. Je nach Ausgang des Entscheids werde es aber Bürger geben, die entkalktes Wasser bekommen und es nicht wollten oder umgekehrt. Deshalb sei es wichtig, dass möglichst viele Buchloer abstimmen.

Auch Herbert Barthelmes (CSU) hofft auf ein repräsentatives Ergebnis. Er bat allerdings darum, dass alle juristischen Fragen im Vorfeld geklärt werden, damit nicht eine ähnliche Situation wie beim Bürgerentscheid zum Austritt aus dem Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren entstehe.

Komplett gegen das Ratsbegehren und auch die Enthärtungsanlage sprach sich Elfi Klein (Grüne) aus: 'Damit wird dem Bürger etwas übergestülpt, was er vielleicht nicht will.' Scherzhaft fragte sie Dr. Ambros Ablasser, ob es mit einer Entkalkungsanlage dann weniger Alzheimer-Erkrankungen in der Stadt gebe. Da 'wirklich jeder Buchloer von der Entscheidung betroffen' ist, begrüßte Monika Strohmayer (SPD) den Bürgerentscheid: 'Es geht nicht um die Umlage von irgendwelchen Gebühren, sondern um unser Trinkwasser.'

Mit dem Bürgerentscheid werde auch die Bevölkerungsschicht angesprochen, die bisher nicht zu Wort gekommen sei, nämlich die Mieter, sagte Hubert Heider (CSU). Für seinen Fraktionskollegen Robert Pöschl ist das Ratsbegehren die 'logische Konsequenz des bisherigen Verfahrens'.

Rege Diskussionen erwartet Rudolf Grieb (UBI) in den nächsten Wochen und Monaten: 'Ich finde es sehr gut, die Entscheidung in die Hände der Bürger zu legen.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen