Tennisclub
TC Buchloe - Hebauf des Vereinsheims noch vor Weihnachten geplant

Selbst bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wird derzeit auf der Baustelle des TC Buchloe an der Riesserseestraße eifrig geschafft, an allen Ecken und Enden. 'Es läuft momentan ganz gut. Jetzt sind wir aber auf das Wetter angewiesen', sagt Wolfgang Gabriel, Vorsitzender des Vereins.

Eigentlich sollten die Arbeiten aber schon weiter fortgeschritten sein. Drei Monate zögerte sich der Beginn hinaus, da komplizierte Abstimmungsverhandlungen mit dem Bayerischen Landessportverband (BLSV) zur Erlangung von Fördermitteln abgeschlossen werden mussten. Erst danach erfolgte die Verbandsfreigabe für den Baubeginn.

Der Rohbau des neuen Vereinsheims steht bereits. Es sieht im Untergeschoss einen Raum für Geräte, Technik und Platzwart und einen weiteren für die Erste Hilfe sowie Umkleiden und Duschen vor. Im Obergeschoss sind ein Klubraum mit Küche und 44 Sitzplätzen samt Terrasse, ein Schiedsrichterraum, ein Lager- und Archivraum sowie Toiletten geplant.

In den kommenden Wochen sollen die Fenster gesetzt und der Dachstuhl aufgerichtet werden. 'Wir müssen unbedingt vor dem Wintereinbruch noch das Thermodach aufsetzen', erklärt Gabriel. Dies wird extra für das Bauvorhaben produziert.

Die alten Plätze zwischen Eisstadion und Schulzentrum wurden bereits zurückgebaut, die neuen Plätze (fünf Stück) sind schon errichtet und gesandet worden. 'Wenn alles planmäßig läuft, wollen wir Mitte Dezember noch Hebauf feiern', so der Vorsitzende weiter. Dann sollen auch die Zaunanlage, die Profilierung der Außenanlagen und die Parkplätze fertig sein. Im Winter geht es dann an den Innenausbau, bei dem auch das Engagement der Mitglieder gefordert ist. (ses)

Der Rohbau des neuen TC-Vereinsheims steht schon, auch die Plätze wurden bereits angelegt und gesandet. Foto: Stephan Schöttl

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ