Abschlussprojekt
Studenten des Instituts für kreative Medien drehen im Lindenberger Hirschen (Buchloe) ein Musikvideo

Beim Betreten des Hirschen in Lindenberg merkte man am Wochenende sofort, dass die Besucher etwas angespannt waren. Das lag nicht unbedingt daran, dass man sich um 15 Uhr normalerweise noch nicht in einer Kneipe befindet, sondern vielmehr an den zwei Kameras, die samt Kameramann sehr konzentriert auf die Szene hielten.

Der Raum wurde neben leisem Gemurmel von reichlich Nebel gefüllt. Wenig Licht und viel Rauch, ein idealer Ort, um ein Musikvideo zu drehen. 'Und danke', damit beendete die Regisseurin Marie Kalthof die Aufnahme. Gemeinsam mit zehn weiteren Studenten des Instituts für kreative Medien in München arbeitete sie seit mehreren Monaten an dem Projekt – das in Lindenberg gekrönt werden sollte.

Dabei handelt es sich um eine sogenannte Bachelor-Gruppenarbeit, die Teil ihres Abschlusses ist. Mithilfe von Zwischenberichten, Selbstreflexion und Gegenkontrolle erlernen die Studenten praxisbezogen, Konzepte und Ideen umzusetzen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 30.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019