Interview Am Straßenrand 3
Straßenumfrage in Buchloe - Ist die Hygiene-Ampel sinnvoll?

3Bilder

Die Verbraucherschutzminister der Länder haben sich auf ein bundesweites Lebensmittelkontrollsystem geeinigt: die Hygiene-Ampel. In Zukunft werden Restaurants in drei Stufen eingeteilt: rot für schlecht, gelb für mittelmäßig und grün für gut. Wir befragten Passanten nach ihren Meinungen.

Renate Alexander, 69, Buchloe: Ich bin für die Einführung der Hygiene-Ampel. Mir ist es wichtig, wohin ich zum Essen gehe. Hygiene, Ambiente und ein sorgfältig ausgewähltes Angebot spielen eine große Rolle. Hätte ein Lokal die gelbe oder rote Plakette, würde ich dieses nicht mehr gerne besuchen. Ich begrüße es, dass die Ampel auf Imbissstände ausgedehnt werden soll.

Mike Frisch, 33, Buchloe: Das System schafft Sicherheit für den Kunden. Doch eine Plakette an der Tür anzubringen, ist schon fast diskriminierend. Kritisch ist, dass die Kontrolle nur eine Momentaufnahme darstellt. Ein Lokal kann zufällig einmal sauberer oder dreckiger sein. Im ersten Fall kann sich das dann auch als Gefahr für die Gäste herausstellen.

Seline Joljaran, 16, Buchloe: Mir gefällt die Idee der Hygiene-Ampel. Auch wenn ich noch nie schlechte Erfahrungen gemacht habe, ist es wichtig, auf Hygiene zu achten, und diese von Zeit zu Zeit zu überprüfen. Für die Kunden bietet eine Plakette Orientierung und Sicherheit. Ich persönlich würde vermutlich kein Lokal mit einer roten Plakette betreten.

Mathilde Binzer, 56; Fabio Bua, 24, Buchloe: Die Grundlage jedes Restaurants muss Sauberkeit sein. Doch verschiedene Plaketten zu vergeben, gleicht einem Klassensystem. Es gibt immer schwarze Schafe und eine Lebensmittelkontrolle ist wichtig. Im Ostallgäu ist diese jedoch sehr gut. Die Hygiene-Ampel ist keine Lösung, die Idee, Smileys zu vergeben, gefällt uns schon eher.

Petra Pantel, 47, Amberg: Aus Kundensicht kann ich die Maßnahme verstehen. Sie in der Praxis richtig umzusetzen, ist jedoch unmöglich. Jeder kann mal einen schlechten Tag haben. Die Sauberkeit zu wahren, ist schwerer, wenn das Lokal gefüllt ist. Ich fände es richtig, regelmäßig zu kontrollieren. Aber dazu gibt es zu wenig Personal in den Lebensmittelämtern.

 

 

 

 

 

 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen