Städtepartnerschaft
Städtepartnerschaft: Wie aus einer Radtour eine große Freundschaft entstand

Es war vor 27 Jahren, als ein besonderes Treffen stattfand: Ein paar Freunde, darunter Radsportler Charly Höß, hatten sich zusammengetan und planten, mit dem Fahrrad nach Cesson in Frankreich zu fahren. Ferdinand Boberach (damals Leiter der Volkshochschule) meinte dazu: «Das schafft ihr nie» - und es wurde gewettet. Ein halbes Jahr später hatte er die Wette verloren und die Radlergruppe stand am Ortsschild von Cesson, einen «Laib Käs und ein Fässle Bier» im Gepäck. Und genau am Ortseingang hatte es dem damaligen Bürgermeister Gerd Daisenberger den Reifen zerrissen. So die Erinnerung von Höß, die er bei der Jahresversammlung des Städtepartnerschaftsvereins im Gasthaus Post zum Besten gab.

Eine «wunderschöne Freundschaft» mit den Franzosen sei in der Folge entstanden. Bereits neunmal hat die Radtour mittlerweile stattgefunden und jetzt steht sozusagen eine Jubiläumsfahrt an. Denn heuer wird in Cesson zum 25-jährigen Bestehen des Vereins «Silberhochzeit» gefeiert, wie die Vorsitzende des Buchloer Vereins, Karin Berchtold, sagte.

Dazu findet die traditionelle «Erwachsenenfahrt» nach Cesson mit je einem Tag- und Nachtbus statt. Es sind auch «Kulturträger» wie die Stadtkapelle und eine Ballettgruppe von Stefanie Schlund mit von der Partie. Geplant ist ein Festabend in Cesson und auch eine Fahrt nach Paris steht auf dem Programm. Währen die Busse am 1. und 2. Juni in Buchloe abfahren, startet die 17-köpfige Rennradler-Gruppe bereits am 28. Mai um 8.30 Uhr am Rathaus. Statt der bisherigen vier Etappen sind es heuer sechs.

Denn man sei doch ein paar Tage älter geworden und wolle die «kulinarischen Dinge auf der Strecke» genießen. Ganz so locker scheint sich die Tour dennoch nicht zu gestalten. Immerhin geht die «Königsetappe» über 140 Kilometer. Als Ehrengast dabei ist Bürgermeister Josef Schweinberger, der wohl bald trainieren muss - oder dem Höß notfalls «ein Elektrorad unter den Hintern schieben» will. Und wenn alle Pläne aufgehen, zieht man sogar zwei Runden in Polizeibegleitung um den Triumphbogen in Paris.

Jugendliche kommen

Im Rahmen des Jugendaustausches werden in der Karwoche 38 französische Jugendliche in Buchloe erwartet, denen man einen Mix aus Kultur, Sport und Einkauf bieten will. Im Herbst findet dann der Gegenbesuch in Cesson statt. Des Weiteren vermittle der Verein Schnupperpraktika in Frankreich, so Berchtold. Allerdings seien dazu gute Französischkenntnisse erforderlich.

Cesson-Fahrt der Erwachsenen vom 1./2. Juni bis 6. Juni. Anmeldungen sind möglich in der Aula der Comenius-Grundschule am 9. April von 10 bis 12 Uhr und am 11. April von 18 bis 20 Uhr.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen