Verlegung
Stadt investiert 200.000 Euro in den Bau der neuen Buchloer Tennisplätze - Spatenstich für das Vereinsheim folgt im September

Fünf neue Plätze, ein Vereinsheim und viele zufriedene Gesichter: Die Mitglieder des TC Buchloe blicken gespannt in Richtung Saisonauftakt 2012. Denn dann sollen die neuen Tennisplätze und das Vereinsheim auf dem Gelände hinter der Eissporthalle fertiggestellt sein.

Mitte des vergangenen Jahres wurde laut Wolfgang Gabriel, Vorsitzender des Tennisclubs Buchloe, mit der Planung begonnen. Nun war Spatenstich: Jetzt rollen die Bagger an, um das Gelände hinter der Eissporthalle umzugraben. Im Zuge des Gymnasium-Neubaus tat sich für den TC Buchloe << eine historische Chance >> auf.

Wie bereits berichtet, müssen die alten Tennisplätze vor der Eissporthalle weichen. Diese Fläche dient später als Zufahrt zum neuen Gymnasium. Nicht weit davon entfernt entstehen fünf neue Tennisplätze. << Wir haben sogar noch die Möglichkeit, um einen sechsten zu erweitern >>, erklärte Bürgermeister Josef Schweinberger. Ein wirklicher Segen ist nach Ansicht von Gabriel vor allem die Tatsache, dass das neue Gelände 7500 Quadratmeter groß ist. << Im Vergleich zu den bisherigen 3600 Quadratmetern ist das eine tolle Chance für die Zukunft unseres Vereines.

>> Diese nutzen die Sportler auch, um sich ein Vereinsheim zu bauen. << Nach 35 Jahren geht ein großer Wunsch in Erfüllung >>, sagte Gabriel. Bisher trafen die Mitglieder sich regelmäßig in den Vereinsräumen ihres Vermieters, des Eissportvereins Buchloe.

<< Wir planen ein energetisch vorteilhaftes und zukunftsträchtiges Zuhause für den TC Buchloe >>, erklärt Gabriel. Ende September dieses Jahres soll mit dem Bau des Vereinsheims begonnen werden. Die Stadt Buchloe wird dann zehn Prozent des rund 300000 Euro teuren Projektes übernehmen.

Bis es aber so weit ist, muss die Tennisplatz-Baufirma Rogg aus Kempten in den nächsten zwei Monaten fleißig an den Tennisplätzen arbeiten. Die 200000 Euro für die Anlage werden von der Stadt Buchloe übernommen. Bürgermeister Schweinberger betonte noch einmal, dass dieses Projekt vor allem deshalb so << hervorragend begonnen werden konnte, weil die Grundstückseigentümer dem Bau sofort zugestimmt haben >>.

Auch die Zusammenarbeit mit dem Verein sei hervorzuheben. << Wenn alle an einem Strang ziehen, wird eine Sache rund und man schont die Nerven >>, so auch Landtagsabgeordnete Angelika Schorer.

Die Tennisspieler freuen sich jedenfalls schon auf die Saison 2012. Denn pünktlich zum 1. Mai soll sowohl der Bau der Tennisplätze als auch das neue Vereinsheim fertiggestellt sein. << Wir sind alle ziemlich nervös und gespannt, wie der Komplex am Ende aussehen wird >>, erklärte Gabriel.

Die neuen Anlagen und das Heim sollen auch die Attraktivität des Tennissportes und des TC Buchloe steigern und dem Verein neue Mitglieder bringen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen