Festival
Skater und Bands geben ihr Bestes beim Kornkrach-Festival im Jugendzentrum Buchloe

2Bilder

Bunte Mützen und Cappies dominieren den Skateplatz beim Buchloer Juze. Lautes Rollen, Lachen und Jubeln dringt auf die Straße. Dazu Musik. Im Jugendzentrum findet das Kornkrach-Fest, das regelmäßig veranstaltet wird, statt. Doch diesmal gibt es eine Besonderheit: Einmal im Jahr steht ein Skateboard-Wettbewerb, ein sogenannter Contest, auf dem Programm. Dieses Mal sind 18 Skater dabei, die in drei Altersklassen eingeteilt sind: unter 13 Jahren, zwischen 13 und 18 Jahren und über 18 Jahren.

Die Sonnenstrahlen haben den Asphalt aufgewärmt und die Skateboards die Halfpipes. In der jeweiligen Gruppe führen die Skater Kunststücke mit ihren Brettern vor und erhalten dafür Punkte der Jury. Den ganzen Nachmittag über wird gefahren, gesprungen, gestürzt und gejubelt.

Im Jugendzentrum herrscht buntes Treiben und Sommerstimmung. Auf dem Boden stehen leere Eisteepacks. Turnschuhe liegen am Rand, viele sind barfuß unterwegs.

Nach knapp drei Stunden stehen die Sieger fest: In der Gruppe der unter 13-Jährigen hat Erik Kempe aus Schwabmünchen gewonnen, in der der 13- bis 18-Jährigen geht Etienne Roger als Sieger hervor und bei den über 18- Jährigen wird Dominik Hanke als Sieger ausgewählt.

Im Raum des Jugendzentrums werden derweil bereits Mikros getestet, das Mischpult aufgebaut und die Bühne fertig für die Vorführung gemacht. Sechs Bands konnten für das Kornkrachkonzert gewonnen werden.

Die Gruppen «per Capito», «Betongarden» und «Todeskommando Atomsturm» sind aus München angereist. «Hellborn Messiah» und «Spätzledreck» kommen bis aus Karlsruhe und die Band «Bob Ronney» ist aus Schweinfurt. Alle spielen eine Mischung von Punk bis Hardcore.

Die Musik kommt bei den Jugendlichen sehr gut an, mittlerweile sind es fast 150 Zuschauer. Den Abend und die Nacht lang wird getanzt und gefeiert.

Auch die Stimmung beim Organisator und Jugendpfleger Hans Jürgen Meier ist gut: «Seitdem wir die Kornkrach-Feste veranstalten, haben wir eine Basis an Jugendlichen gewonnen, da wir uns an ihren Bedürfnissen orientieren.»

Franziska Keiditsch

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen