Vorhaben
Sanierung steht an: VHS zieht ins Gymnasium Buchloe um

Das künftige Volkshochschulgebäude (Vhs) soll ab 2017 zum 'Gesicht von Buchloe' werden – so zumindest sieht es der planende Architekt Philip Leube vom Kemptener Architekturbüro F64.

Einen Eindruck davon, welche Materalien dem Gebäude künftig sein neues Aussehen verleihen sollen, bekamen die Mitglieder des Bauausschusses in ihrer jüngsten Sitzung. Sie legten unter anderem fest, welche Bodenbeläge eingebaut werden, welche Lampen aufgehängt oder welche Lichtschalter künftig an- und ausgeknipst werden.

Darüber, dass es voran geht, freut sich Vhs-Leiter Michael Gayer: 'Wir sind sehr zufrieden damit, was bei der Planung herausgekommen ist. Vor allem die künftige Barrierefreiheit kommt uns und natürlich unseren Besuchern sehr entgegen.'

Noch steht die offizielle Genehmigung des Landratsamts Ostallgäu zwar aus, aber die Vhs soll für die Dauer des Umbaus im Buchloer Gymnasium Platz finden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 26.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019