Mehrkosten
Rund 200.000 Euro Nachforderungen bei Abbruch des Türkheimer Gymnasiums

Die Rede war von 'Erpressung', 'ungerechtfertigten Nachforderungen' und 'unfairer Vorgehensweise' - in der jüngsten Sitzung des Zweckverbandes des Gymnasiums Türkheim fielen harte Worte. Das Joseph-Bernhart- Gymnasium wird derzeit bekanntlich saniert.

Die Angriffe von Projektsteuerer Marcus Theisen und dem verantwortlichen Architekten vor Ort, Claus-Peter Krois, richteten sich gegen die Abbruchfirma. Diese habe nach Ansicht der Kritiker mit ungerechtfertigten Nachforderungen die Abbrucharbeiten nun schon um fünf Wochen verzögert.

Die Schwierigkeiten begannen damit, dass die Firma noch vor Beginn der Abbrucharbeiten Nachforderungen in einer Gesamthöhe von rund 200.000 Euro gestellt habe, hieß es. Das ursprüngliche Auftragsvolumen belief sich auf 202.000 Euro, die Kosten hätten sich also verdoppelt. Begründet wurde dies mit Mehrkosten durch die Beseitigung schädlicher Bausubstanzen.

Den ganzen Bericht über die Vorwürfe gegen die Abbruchfirma finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 01.10.2013 (Seite 32).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen