Sanierung
Realschule Buchloe: Frühere Hausmeister-Wohnung wird nicht abgerissen

Saniert statt abgebrochen wird die ehemalige Hausmeisterwohnung der Buchloer Realschule. Damit revidierte der Besitzer, der Landkreis Ostallgäu, einen Beschluss vom November 2011. Das Haus wurde nach Auskunft des Amtes inzwischen wieder vermietet – an einen Buchloer. Und der Hausmeister? Der ist bereits vor vier Jahren ausgezogen und hat längst ein anderes, neues Domizil gefunden.

Die Wellen schlugen hoch im Herbst 2011 – als klar wurde, dass der Kreisausschuss einem Abriss des Gebäudes den Vorzug einer Sanierung geben würde. Das Haus wurde nach Auskunft des Landratsamtes im Jahr 1991 in Betonbauweise mit Flachdach und Keller errichtet. Gekostet hatte dies rund 520 000 Mark, also rund 266 000 Euro.

Rund 20 Jahre später war es dann sanierungsbedürftig. Vor allem die Dämmung von Dach, Fenster und Türen entsprach nicht mehr dem Stand der Technik. Die Heizkosten waren hoch. Zudem bildete sich im Haus immer wieder Schimmel.

Wie es mit dem Hausmeisterdomizil weitergeht lesen Siein der Buchloer Zeitung vom 06.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen