Anschluss
Pumpstation für Waal in Betrieb genommen

Aus den Waaler Wasserhähnen fließt seit Kurzem Wasser aus Landsberg. Der Zweckverband (ZV) zur Wasserversorgung der Oberen Singold-Gruppe ist mit seinen mehr als ein Jahrzehnt dauernden Bemühungen um eine sichere Wasserversorgung am Ziel. Neben dem Waaler Bürgermeister Alois Porzelius, der auch Vorsitzender des Zweckverbandes ist, war auch dessen Vorgängerin und frühere Bürgermeisterin von Unterdießen, Monika Groner, bei der Inbetriebnahme der Pumpstationen am Landsberger Hartmahdbrunnen anwesend.

Zusammen mit dem Vorstand der Stadtwerke Landsberg schalteten die beiden eine der drei Pumpen auf Start.Wie Porzelius ausführte, war der Weg zu einer sicheren Trinkwasser-Versorgung lang und steinig. Zwar gibt es in Waal, wo sich der 1970 errichtete Brunnen der Oberen Singold-Gruppe befindet, genügend Wasser.

Jedoch war es, nachdem Ende der 1990er Jahre festgestellt worden war, dass das Einzugsgebiet nicht mit dem ausgewiesenen Trinkwasserschutzgebiet übereinstimmt, nicht möglich, ein neues Trinkwasserschutzgebiet auszuweisen.

Zunächst wurde versucht, im südlichen Gemeindegebiet einen neuen Brunnen zu planen. Doch das dort benötigte Schutzgebiet war von mehreren Altlastenverdachtsflächen eingeengt und eine sichere Wasserversorgung damit nicht zu gewährleisten, so Porzelius.

In den folgenden Jahren wurden mehrere Varianten untersucht und wieder verworfen. Die Entscheidung, in Landsberg anzuschließen, fiel schließlich im Frühjahr 2008.

Ausschlaggebend sei neben wirtschaftlichen Gründen auch die Qualität der Landsberger Wasserversorgung gewesen.

Die Obere Singold-Gruppe ist nicht der einzige Bezieher von Trinkwasser aus Landsberger Anlagen. Die Gemeinde Lamerdingen – wird bereits seit 1997 mit Trinkwasser aus Landsberg beliefert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen