Strom
Protest-Sturm hat sich gelegt: Fünf Jahre nach der Energiewende stehen fünf Windräder bei Buchloe

Vor fünf Jahren kam es zur Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima. Die Bundesregierung beschloss deshalb die Energiewende - weg von der Atomkraft. Stattdessen sollte erneuerbare Energie gefördert werden.

Das bekräftigte die bayerische Landesregierung mit einem eigenen Energiekonzept. Doch das kam nicht überall gut an: In vielen Gemeinden wurden potenzielle Windkraftanlagen kritisch gesehen, es kam zu Protesten, Bürgerinitiativen und Klagen.

Doch inzwischen hat sich die Lage weitgehend beruhigt: In der Verwaltungsgemeinschaft Buchloe stehen nun fünf Windräder und ein Weiteres ist in Planung. "Alle gebauten Anlagen sind rechtskräftig und die geplante genehmigt", erklärt Baujuristin Gudrun Hummel vom Landratsamt Ostallgäu.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 31.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen