Politik
Piraten gründen im Ostallgäu Kreisverband

2Bilder

Der Boom geht weiter: Mit der Gründung des neuen Kreisverbandes hisst die Piratenpartei Deutschland auch im Ostallgäu die politische Flagge. Die von den Mitgliedern des Kaufbeurer Piraten-Stammtisches dominierte Gruppierung ist der fünfte Kreisverband der Piraten in Schwaben. Was vor allem die Vertreter der etablierten Parteien beunruhigen sollte: Vier davon wurden innerhalb der vergangenen sechs Monate ins Leben gerufen.

Der neue Kreisvorsitzende der Ostallgäuer Piraten heißt Martin Kollien-Glaser, ist Servicetechniker und gelernter Chemiefacharbeiter - und mit 48 Jahren fast schon ein Senior im überwiegend jungen Vorstand.

Sein Stellvertreter Stefan Müller (20) erfüllt mit seinem Beruf als Fachinformatiker die Klischees über die Piraten - und ist schon länger "Kontaktpirat" des Kaufbeurer Stammtisches auf Bezirks- und Landesebene.

Beisitzer aus Buchloe

In die Führungsriege des Kreisverbandes schafften es bei der Gründungsversammlung in Mauerstetten auch Michael Hefele, der wie Kollien-Glaser in Neugablonz lebt, als IT-Administrator beschäftigt ist und künftig die Funktion des Kreissekretärs übernimmt.

Auch der politische Geschäftsführer der Ostallgäuer Piraten kommt aus Kaufbeuren: Peter Bauch (28) arbeitet als Fahrradmechaniker in Landsberg und ist ehrenamtlich im Vorstand des Stadtjugendringes Kaufbeuren engagiert. Schatzmeisterin Carmen Haug (53) durchbricht als Stöttwangerin die Kaufbeurer Piratenphalanx. Beisitzer sind Christian Maschek (27) aus Kaufbeuren und Alexander Keller (34) aus Buchloe.

Die Gründung des Kreisverbandes unterschied sich mit penibel geführter Anwesenheitsliste und ellenlanger Satzungsdiskussion kaum von anderen politischen Organisationen. Nur in einem Punkt machten die Piraten das, wofür sie programmatisch einstehen und was man von keiner anderen Partei kennt und erwartet: Transparenz.

Die komplette Veranstaltung war mehr als öffentlich, lief als Live-Stream zeitgleich im Internet und war theoretisch von Millionen Webbesuchern zu verfolgen. Der Satzungstext selbst wurde samt Aktualisierungen auf dem Piraten-Pad veröffentlicht – und konnte auch von Nicht-Teilnehmern kommentiert werden.

'Bester Weg für Kliniken'

Noch nicht genau umrissen sind die regionalpolitischen Ziele der Ostallgäuer Piraten. Bei zwei Themen ist laut Kreissekretär allerdings mit den Piraten zu rechnen: Die Forderung nach kostenfreier Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs und die Auseinandersetzung um den besten Weg für die Ostallgäuer Kliniken.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019