Glauben
Pfarrei feiert Abschluss der Innensanierung der Buchloer Stadtpfarrkirche

Ein Gotteshaus zu sanieren, ist nicht einfach. Diese Erfahrung machte die katholische Pfarrei in den vergangenen Jahren auch in Buchloe. Doch die beiden Kirchenpfleger, Hans Seitz und sein Nachfolger Karl Kutter, wussten, dass sie sich auf Mitstreiter verlassen konnten, die anpacken.

So haben die Buchloer rund 2.100 freiwillige Arbeitsstunden geleistet, um die Kosten der aufwendigen Arbeiten in Zaum zu halten. Gut zwei Millionen Euro kostete es letztlich, das schmucke Gotteshaus außen und innen zu renovieren.

Es hat lange gedauert; viele Hürden wurden genommen; es wurde viel gerechnet und es floss viel Schweiß. Aber jetzt ist es endlich soweit: Mariä Himmelfahrt strahlt wieder – außen wie innen.

Den Abschluss der Innensanierung feiert die Pfarrei am Samstag, 4. Februar, mit einem Dankgottesdienst und einem Empfang.

Mehr über die umfangreichen Arbeiten lesen Sie in der Freitagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 03.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019