Bbv - E10 Verbot
Ostallgäuer BBV-Kreisobmann Josef Nadler kritisiert Kritiker von Energiepflanzen

Die Dürre in weiten Teilen der USA hat Kritiker von Biokraftstoffen auf den Plan gerufen. Einzelne Politiker und Organisationen fordern wegen der steigenden Getreidepreise einen Stopp für den Biokraftstoff E 10. Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) Walter Heidl kritisierte diese Forderung als scheinheilig und sachlich falsch. Diese Einschätzung teilt in einer Pressemitteilung der Ostallgäuer Kreisobmann Josef Nadler aus Dösingen. 'Die heimische Ethanolgewinnung ist in der Tat mehr als nur die Erzeugung von Kraftstoff aus nachwachsenden Rohstoffen', sagt er.

Diese Pflanzen würden bei der Verarbeitung auch 'Koppelprodukte' abwerfen, mit denen man Lebens- oder Futtermittel herstellen könne. Nebenprodukte beispielsweise bei der Ethanolherstellung aus Zuckerrüben oder Getreide seien wichtige Futtermittel.

In Deutschland würden so etwa zwei Millionen Tonnen Soja ersetzt. Wenn jetzt Greenpeace oder Bund Naturschutz den Stopp der Erzeugung von heimischen Biokraftstoffen fordern, 'so muss man sich schon fragen, warum sich genau diese Organisationen in Brüssel dafür einsetzen, dass die heimische Landwirtschaft künftig mindestens sieben Prozent der Ackerflächen stilllegen soll', so Nadler.

Eine Stilllegung passe nicht zu den wachsenden Anforderungen an die Landwirtschaft in Zeiten zunehmender Weltbevölkerung, des Klimawandels und der Energiewende. Auch die Diskussion um steigende Getreidepreise kann Nadler nicht nachvollziehen, man habe heute in etwa die gleichen Erzeugerpreise wie Anfang der 1980er Jahre.

Für den Hunger auf der Welt sei der Anbau von Energiepflanzen nicht verantwortlich. Er sei etwa Folge unsicherer politischer Verhältnisse, Kriege oder unsachgemäßer Lagerung. Nadler fordert, 'die Diskussion endlich sachlich' zu führen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen