Jahresversammlung
Obst- und Gartenbauverein: Vortrag in Waal über Kompostieren im Hausgarten

Der Kompost als das 'schwarze Gold des Gärtners' lautete das Thema des Fachvortrags bei der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Waal-Emmenhausen. Heide Müller aus Hohenpeißenberg erläuterte Wissenswertes über die Kompostierung. Günstig sei ein Platz im Halbschatten. Auf den Kompost dürfe alles, was aus dem Garten kommt. Tierhaare, Asche, der Inhalt des Staubsaugers, gekochte Essensreste sowie Fleisch- und Fischabfälle, wie auch das Laub von kranken Pflanzen sollte unter keinen Umständen auf den Kompost.

Der Aufbau sollte in lockeren Schichten erfolgen, "wie eine Prinzregententorte". Sollte der Kompost zu nass sein, helfen Zeitungsblätter, Eierkartons und Pappe. Bei üblem Geruch helfen Umschichten und die Einarbeitung trockenen Materials wie Holzhäcksel oder Sägemehl.

Schwere Gartenböden lassen sich mit zwei bis drei Liter Kompost pro Quadratmeter verbessern. Ein guter Kompost sei eine Nährstoffbombe, die alle nötigen Haupt- und Spurennährstoffe enthalte. Sobald er eine gleichmäßige dunkle Farbe angenommen habe, sei er reif.

Zuvor hatte der Verein der verstorbenen Mitglieder Ludwig Lang und Edith Fischer gedacht. Vorsitzender Robert Eiler dankte Franz Metz für das Schneiden der Apfelbäume im Kindergarten und den Bienenvortrag. Bilder riefen den Jahresausflug nach Glentleiten und Benediktbeuern wieder in Erinnerung.

Schriftführerin Barbara Hafner verlas das letztjährige Protokoll, Marion Wohlhaupter erstattete den Kassenbericht. Lydia Völk und Angelika Schwaiger hatten zuvor die Finanzen geprüft und beantragten die Entlastung des Vorstands.

Für vorbildliche Vorgartengestaltung überreichte Vorsitzender Robert Eiler Urkunden. Irmgard Ott überbrachte die Grüße des Kreisvorstands und überreichte Ehrennadeln für 40- und 60-jährige Mitgliedschaft im Verein. Zweite Bürgermeisterin Christa Völk dankte dem Verein für die Mitwirkung beim Dorffest und für die Betreuung der öffentlichen Flächen in der Gemeinde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen