Versammlung
Oberdießener Veteranen gedenken der Gefallenen ndash Zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt

In würdiger Weise gedachte der Krieger- und Soldatenverein Oberdießen am Veteranenjahrtag der gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden. Zahlreiche Vereinsmitglieder zogen mit der Musikkapelle Unter-/Oberdießen und den örtlichen Fahnenabordnungen zur Pfarrkirche St. Rupert.

Vor dem Altar erinnerte ein symbolisches Soldatengrab an die Bedeutung des Tages. Pater Henryk Bichta umriss in seiner Ansprache Sinn und Aufgabe des Gedenktages und stellte das zum Frieden mahnende Vermächtnis der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft heraus. Die Blaskapelle unter der Leitung von Georg Fleschhut gestaltete den Gottesdienst mit der Schubertmesse musikalisch.

Dem kirchlichen Memento schloss sich ein Trauerakt am geschmückten Ehrenmal auf dem Dorffriedhof an. Vorsitzender Günter Winterholler verlas die Namen der in Oberdießen beheimateten Gefallenen, Vermissten und in Gefangenschaft Verstorbenen und erinnerte an die vielen Opfer der beiden Weltkriege.

Weiter führte er in seiner Rede aus, dass es Aufgabe des Vereins sei, das Andenken an die Gefallenen und Vermissten sowie aller Kriegsopfer zu bewahren.

Er legte einen Kranz nieder. Die Fahnen senkten sich, das Lied vom guten Kameraden erklang und drei Böllerschüsse hallten über den Dorffriedhof.

Im Pfarrheim in Oberdießen folgte nach dem gemeinsamen Mittagessen die Jahresversammlung des Krieger- und Soldatenvereins Oberdießen. Vorsitzender Winterholler begrüßte Bürgermeister Dietmar Loose sowie die 56 erschienenen Vereinsmitglieder.

Mit fünf Neuzugängen zählt der Verein derzeit 142 Mitglieder, darunter sind 19 Ehrenmitglieder, 76 Soldaten und Reservisten der Bundeswehr und 47 passive Mitglieder.

Allein achtmal rückte die Fahnenabordnung aus. Nachdem Schriftführer, Kassier und Kassenprüfer die Berichte ablegten, wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bei der Versammlung wurden zahlreiche Mitglieder für ihre Verdienste geehrt.

Vorsitzender Winterholler schloss die Versammlung mit der Bayernhymne und dem Wahlspruch 'In Treue fest'.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ