Arbeiten
Noch mehr Platz zum Bewegen

3Bilder

Irgendwann wurde es einfach zu viel. Stetig ist der VfL Buchloe in den vergangenen Jahren gewachsen. Immer mehr Mitglieder, immer mehr Sportstunden. Inzwischen zählt der Verein fast 3200 Mitglieder und bietet wöchentlich rund 160 Übungsstunden in 20 verschiedenen Sportarten an. Dadurch wurde aber auch die Platznot größer. Um Qualität wie Quantität künftig aufrecht erhalten zu können, hat der VfL seine Dreifachsporthalle Am Bad erweitert, am kommenden Wochenende wird der Anbau feierlich eröffnet.

Dieser Anbau sei freilich nicht die erste Lösung gewesen, erzählt Hubert Müller, Vorsitzender des VfL Buchloe. Vielmehr habe man zunächst andere Ansätze sowie das Gespräch mit der Stadt gesucht. Eine Idee sei es gewesen, in die alte VfL-Halle in der Bahnhofstraße auszuweichen, zudem hatte man eine Kooperation mit dem Schulverband angedacht. «Wenn wir aber irgendwelche Gruppen ausgelagert hätten, wäre der Verein zerrissen worden. Und wir wollen unbedingt eine gemeinsame Heimat», sagt Müller weiter. Und so wurden Mitte des Jahres 2009 die ersten Pläne für den Erweiterungsbau präsentiert. Zunächst im Bauausschuss der Stadt, dann bei der Jahresversammlung des Vereins vor den eigenen Mitgliedern. Im Frühjahr des vergangenen Jahres schließlich rollten die Bagger an.

«Wir mussten uns aber bei den Planungen an eine Vorgabe der Stadt halten: Am äußerlichen Erscheinungsbild der Halle durfte sich auch durch den Um- und Anbau nichts verändern», erklärt der Vorsitzende.

Viel Eigenleistung

Auf etwa 610 Quadratmetern entstanden in neun Monaten Bauzeit zusätzlich zum bereits bestehenden Gymnastikraum zwei weitere Säle, die multifunktionell verwendbar sind, ein zweistöckiger Kletterturm, Umkleiden, Waschräume und ein Lager im Dachgeschoss. Knapp 1,1 Millionen Euro kostete die Erweiterung der Halle. Neben Zuschüssen seitens des Bayerischen Landessportverbands (BLSV) und der Stadt Buchloe drückte vor allem das große Engagement der Mitglieder die Kosten, die letztlich für den Verein übrig blieben. Müller lobt den Einsatz der Sportler: «Wir haben sehr viele Arbeiten in Eigenleistung erledigt.

Der Umbau ist ein riesiges Gemeinschaftswerk», sagt er. Bei den Finanzierungsmöglichkeiten war der VfL pfiffig: Die verschiedenen Gymnastikräume und auch der Kletterturm wurden vermarktet, heißen jetzt zum Beispiel «Gennach-Saal» oder «Allgäu-Saal». Dafür stehen lokale Unternehmen Pate.

Während der Arbeiten ging der sportliche Betrieb in der Halle zwar weiter, allerdings nur in eingeschränktem Maße. Ohne großes Murren hätten die Mitglieder diese Umstände angenommen und so sei die Freude auf die Eröffnung der Räume am kommenden Samstag bei Sportlerinnen und Sportlern entsprechend groß. «Es ist eine Entscheidung für die Zukunft gewesen», so der Vorsitzende. Gerade das Angebot in den Bereichen Gymnastik, Gesundheitssport und Tanz nehme ständig zu. Müller: «Der Verein wächst weiter. Und jetzt haben wir mit unserer Kletteranlage noch eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen, sich im VfL zu betätigen.»

Die Eröffnung findet am Samstag, 19. Februar, ab 14 Uhr statt. Unter anderem gibt es ein Schnupperklettern. Wer sich daran beteiligen will, sollte aber eigene Sportschuhe mitbringen.

 

Geräumig sind die neuen Gymnastiksäle der Dreifachsporthalle.

 

Die Sporthalle des VfL Buchloe ist wieder ein Stück größer geworden. Weil der Platz aufgrund des umfangreichen Angebots nicht mehr ausgereicht hatte, wurde im Süden der Halle ein knapp 610 Quadratmeter großer Anbau errichtet. Fotos: Stephan Schöttl

 

Bei der Erweiterung wurde auch ein Kletterturm gebaut.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen