Jugend
Noch immer kämpfen die Feuerwehren im Ostallgäu um Nachwuchs – und entwickeln eigene Ideen

Seit einigen Jahren kämpfen die Freiwilligen Feuerwehren um Nachwuchs. Mit Werbung wie 'Stell dir vor, es brennt und keiner geht hin' oder 'Stell dir vor, du drückst und alle drücken sich'.

So versuchen die Einrichtungen, Mitglieder und Nachwuchs zu ködern.

In Waal ist die Freiwillige Feuerwehr einen eigenen Weg gegangen: 'Wir haben vor Ort alle Jugendlichen persönlich per Post eingeladen. Nun haben zehn Jugendliche mit der Ausbildung angefangen.

Das ist super, da sind wir sehr stolz drauf', erzählt Christian Hess, Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Waal.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 04.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen