Politik
Neues Windradgesetz 10H: Lamerdingen und Waal zwar nicht betroffen, dennoch herrscht große Verunsicherung

Was der Bayerische Landtag am vergangenen Mittwoch beschlossen hat, hat weitreichende Folgen für die Energiewende – die sogenannte 10H-Regelung: Windräder müssen in Zukunft mindestens das Zehnfache ihrer Gesamthöhe an Abstand zur nächstgelegenen Wohnbebauung halten. Was bedeutet das für die geplanten Windkraftanlagen in der Region?

Gudrun Hummel, Leiterin der Abteilung Bauen und Umwelt im Landratsamt Ostallgäu erklärt, für welche Fälle das neue Gesetz gilt: 'Soweit vor Ablauf des 4. Februar 2014 bei der zuständigen Behörde ein vollständiger Antrag auf Genehmigung von Windkraftanlagen eingegangen ist, findet das neue Gesetz keine Anwendung.' Das hat für die Gemeinden ganz unterschiedliche Auswirkungen. In Lamerdingen werden die beiden Windräder laut Ingenieur Robert Sing, der auch Gemeinderat ist, voraussichtlich demnächst in Betrieb gehen. Der Netzanschluss sei bereits getätigt und im Moment laufe nur noch obligatorische Qualitätssicherung.

Die 10H-Regelung empfindet er als 'Rolle rückwärts': Zwar sei der Name 10H schon im Jahr 2012 gefallen, als die erste Lamerdinger Windkraftanlage ins Genehmigungsverfahren geschickt worden war, damals aber noch völlig unkonkret. 'Das Ganze ging jetzt so schnell und hat so viele Fehler – meiner Meinung nach wird das Gesetz nicht lange Bestand haben', sagt Sing. Nach seinem Kenntnisstand hätten bereits einige Juristen Klage wegen Formfehlern eingereicht. 'Die Kommunen, die entsprechende Flächen ausgewiesen haben, laufen nun Sturm.

Seit einem halben Jahr haben wir keine einzige Neuplanung mehr in Bayern, niemand will mehr in Windenergie investieren. Das ist den Leuten einfach zu unsicher geworden', meint Sing. Er verstehe durchaus, dass mancher Anwohner an der Ringstraße in Lamerdingen nicht glücklich über die Räder ist. Nach Informationen der Buchloer Zeitung liegen dem Landratsamt Ostallgäu entgegen anderslautender Vermutungen von Bürgern jedoch keine Anträge für weitere Windkraftanlagen in Lamerdingen vor.

Mehr über die Bedenken der Beteiligten, erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 19.11.2014 (Seite 28).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen