Ehrenamt
Neues Mindestlohn-Gesetz betrifft auch Vereine im Allgäu

  • Foto: imago sportfotodienst (imago sportfotodienst)
  • hochgeladen von Tanja Ohnesorg

Friseure, Kellner und Köche – an diese Berufe denkt man vermutlich zuerst, wenn es um Mindestlöhne geht. Doch nicht nur hauptberufliche Tätigkeiten sind von dem neuen Gesetz betroffen, das am 1. Januar in Kraft getreten ist, sondern auch ehrenamtlich Tätige.

Wir haben uns exemplarisch bei einigen Vereinen umgehört, wie sie mit den neuen Anforderungen zurechtkommen. Mira Chalupar, Vereinsmanagerin des VfL Buchloe, hat bei ihren Übungsleitern keine Probleme: "Die fallen alle unter die 2.400 Euro-Grenze, weil sie ehrenamtlich arbeiten – das war bei uns schon immer so." Umstellen musste sie allerdings die Stundenpläne der vier Putzkräfte, die allesamt als Minijobber beschäftigt sind.

Sie habe aber im Austausch mit anderen Vereinen die Erfahrung gemacht, dass nur wenige wirklich über die neuen Regelungen Bescheid wüssten. "Auch wir haben vom Verband praktisch gar keine Informationen bekommen." Im Radio habe sie allerdings gehört, dass beim BLSV (Bayerischer Landes-Sportverband) nachverhandelt würde, um die Bestimmungen etwa für Platzwarte anzupassen.

Mehr darüber, wie sich das neue Mindestlohn-Gestz auf die Vereine auswirkt erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 14.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen