Finanzen
Neuer Haushalt: Verwaltungsgemeinschaft Buchloe will Schulden tilgen und Rathaus umbauen

Die Verwaltungsgemeinschaft Buchloe ist finanziell zwar nicht auf Rosen gebettet, dennoch sind im aktuellen Haushalt eine Tilgung der Schulden und Investitionen in die Infrastruktur des Rathauses geplant.

Dabei wird der Etat der VG sogar gering auf 2,98 Millionen Euro sinken, während die Umlage der vier Mitgliedskommunen nur leicht steigen soll, erklärte Kämmerer Dieter Streit bei der Gemeinschaftsversammlung.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 13.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019