Energie
Nach Landtagsbeschluss: Von ursprünglich 50 Windkraft-Anlagen im Unterallgäu wohl nur noch drei bis vier realistisch

Die CSU hat mit ihrer Mehrheit im Bayerischen Landtag die Windkraft im Freistaat weitgehend ausgebremst. Weil von nun an gilt, dass Windkraftanlagen mindestens zehnmal so weit von der nächsten Wohnbebauung entfernt sein müssen wie sie hoch sind, fällt ein Großteil möglicher Standorte weg.

Für das Unterallgäu bedeutet das nach Einschätzung des Planungsverbands Donau-Iller: Es werden nur drei bis vier neue Windkraftanlagen mit einer Höhe von 200 Metern möglich sein. Standort: Wertachtal bei Ettringen. Noch vor gut einem Jahr war von bis zu 50 Windkraftanlagen im Unterallgäu die Rede.

Welches Instrument die Kommunen haben, um die Regelung aufzuweichen, finden Sie in der Memminger Zeitung vom 15.11.2014 (Seite 38).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen