Frühjahrskonzert
Musikkapelle Harmonie Waal entführt die Zuhörer von Böhmen bis in die Karibik

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Im Vorfeld des Bezirksmusikfestes im nächsten Jahr präsentierte die Musikkapelle Harmonie in der Waaler Grundschulturnhalle ein abwechslungsreiches Konzert, das die vielen Zuhörer quer durch die europäischen und außereuropäischen Länder führte.

Vorgestellt wurde auf dem Programmzettel auch das Logo des Musikfestes anlässlich des 175-jährigen Bestehens der Kapelle. Durch das Programm führte gekonnt Stefanie Schmid und lieferte informative Hintergrundinformationen zu den Stücken.

Mit der festlichen und erhabenen 'Euro Fanfare' von Kees Vlak eröffnete Dirigent Christoph Wanka mit seinen Bläsern das Konzert. Bürgermeister Alois Porzelius, der mit seinen Stellvertretern Christa Völk und Clement Stapf dem Konzert beiwohnte, dankte den Musikern für ihre vielfältigen Einsätze in der Gemeinde.

Mit 'Norway Impressions' , dem diesjährigen Pflichtstück bei den Wertungsspielen, präsentierte die Kapelle einen ersten Höhepunkt. Mit feierlichen Maestoso-Klängen, sanften Klarinetten und einem Volkstanz, dargeboten von einer kleinen Gruppe, entstand ein buntes Bild vom skandinavischen Königreich.

Ein Abstecher nach Böhmen bot traditionelle Blasmusik. Die Polka 'Gablonzer Perlen' in einem Arrangement von Franz Bummerl wurde rhythmisch exakt dargeboten mit klangvollen Temposteigerungen.

Mit weichen Hörnern präsentierten die Musiker den Walzer 'Dort tief im Böhmerwald'.

Tangel jetzt Ehrenmitglied

Wenn die Musikkapelle Harmonie auf Sommerreise geht, sei alles dabei, was man sich wünschen kann: gute Musik, Stimmung und ein volles Haus. Dies wünsche man sich auch im nächsten Jahr, so Bezirksleiter Robert Pöschl. Er zeichnete Jungbläser für bestandene Instrumentalprüfungen aus und gratulierte erfahrenen Spielern für langjähriges Musizieren (siehe Infokasten).

Die Kapelle ernannte Franz Tangel zum Ehrenmitglied. Er war über 40 Jahre aktiver Posaunist, 24 Jahre Kassier und zehn Jahre zweiter Vorsitzender. Mit der 'Komotauer Polka', ein Evergreen aus dem Repertoire der neueren Böhmischen Blasmusik, verließen die Musiker wieder das Nachbarland.

Der 'Montana Marsch' von Heinz Herrmannsdörfer bildete den Abschluss des traditionellen Konzertblocks. Darin zog die Kapelle nochmals alle Register, spielte schmissig und brachte auch die flotten Passagen rhythmisch exakt zu Gehör.

Flug übers Meer

Einen majestätischen Sonnenaufgang in den Alpen vermittelte die Kapelle in der 'Alpen Fanfare' von Kees Vlak zu Beginn des zweiten Programmteils, wobei die polyphonen Einsätze vom tiefen Basston bis zu den hohen Instrumenten beeindruckten. Dann folgte der Flug über das große Meer nach Kanada.

Im 'Silver Creek Valley' hatte Kees Vlak Impressionen von diesem Land gesammelt und musikalisch umgesetzt wie den beginnenden Frühling, die Jagd der Indianer nach Büffel und die idyllische Atmosphäre am Silberfluss. Bei der Umsetzung des Rittes hatten die beiden Jungmusiker ihren großen Auftritt.

Spanische Rhythmen erklangen in 'Salamanca', benannt nach der gleichnamigen Stadt am Fluss Tormes. Den Solopart auf der Trompete spielte Christian Porzelius. Das heitere, lockere und unkomplizierte Wesen der Karibikbewohner spiegelte sich in der dreiteiligen Komposition 'Caribbean Summer' von Luigi di Ghisallo wieder.

Der Wechsel von Dreier- und Zweiertakt gab dem ersten Satz seine besondere Prägung. Der Cha-Cha-Cha im zweiten Satz symbolisierte das ausgelassene Treiben am Strand.

In den 'Carribbean Nights' klang der Tag mit einem ausgelassenen Tanz aus. Majestätisch wurde es nochmals mit 'Land of Hope and Glory', einer Hymne aus England. Mit den Zugaben 'Mein schönes Heimatdorf' und den 'Kaiserjager' klang ein abwechslungsreiches Konzert aus.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen