Bahn
Moderne Doppelstockwagen rollen seit Montag durch das Allgäu

Lokführer-Ausbilder Rudi Neumann von DB Regio Allgäu-Schwaben ist begeistert: 'Die Laufruhe ist angenehm, das ist kein Vergleich mit alten Diesellokomotiven', schildert er. Als einer der ersten Bahnmitarbeiter hat er eine von sieben Loks getestet, die im Laufe der kommenden Monate im Allgäu in Betrieb gehen.

Die 3.062 PS starken roten Lokomotiven ersetzen die alte Maschinen vom Typ 218, die teilweise über 30 Jahre alt sind. Neumann saß gestern im Führerstand, als die erste neue Zuggarnitur von Buchloe nach Augsburg im normalen Fahrplan unterwegs war - und das war eine bundesweite Premiere.

Im Schlepptau der Lokomotive: vier von insgesamt 37 roten Doppelstockwagen, die künftig im Allgäu verkehren werden. Eine Zuggarnitur besteht aus einer oder zwei Lokomotiven und vier klimatisierten Doppelstock-Waggons. Diese bieten 459 Sitzplätze - 129 mehr als die alten Züge.

Auf welchen Strecken die Lokomotiven zunächst zum Einsatz kommen und welche Vorteile die neuen Loks auch für Bewohner an Bahnlinien haben, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 03.06.2014 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen