Lernen
Mittelschule keine Restschule: Buchloer Schulleite sieht Vorteile

Laut einer Studie, die der Bayerische Lehrer- und Lehrerinneverband (BLLV) jüngst präsentierte, haben mehr als 70 Prozent der befragten Mittelschullehrer ihre eigene Schulform als 'Restschule' bezeichnet. Christian Schöne, Leiter der Buchloer Mittelschule ist damit nicht einverstanden.

Ob 530 Lehrer die Meinung von Tausenden widerspiegeln können, zweifelt Schöne an. 'Das halte ich nicht für repräsentativ', sagt er. Mittelschulen gebe es von ganz idyllisch bis sehr problematisch und der Durchschnitt liege irgendwo dazwischen. Die Lehrer in seinem Buchloer Kollegium teilten auf jeden Fall nicht die Meinung, die in der Umfrage deutlich wird.

'Ich würde mir von meinem Berufsverband eher eine offensivere Haltung wünschen', sagt Schöne. Zum Beispiel könne offensiver auf die Vorteile der Mittelschule verwiesen werden: Unter anderem die intensive Berufsorientierung, die es so in keiner anderen Schulform gebe und das Klassleiterprinzip, durch das die Schüler eine feste Vertrauensperson hätten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 17.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen