Jahresversammlung
Mitgliederschwund trübt Bilanz der Arbeiterwohlfahrt Buchloe

22 Jahre ist Norbert Engel mittlerweile Vorsitzender des Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt (AWO), und seine Gattin Lilo ist seit 30 Jahren Kassiererin. Wenn es um die Betreuung der Begegnungsstätte im Heideweg geht, dann sind es die Engels, die mit einer Handvoll Gleichgesinnter sozusagen «den Laden schmeißen». 400 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit waren 2010 alleine hier zustande gekommen.

Neuwahlen waren bei der Jahresversammlung im Kolpinghaus angesagt und die Engels sind noch einmal für vier Jahre angetreten - aber diesmal definitiv das letzte Mal, wie der Vorsitzende betonte.

Bei «Not und Elend» geholfen

In der «Außenwirkung» könne man sich sehen lassen, sagte Engel im Rechenschaftsbericht. Mit vielen Spenden habe man geholfen bei «Not und Elend». Auch bei der Sozialarbeit an der Mittelschule beteilige sich die Buchloer AWO recht kräftig und in der Begegnungsstätte habe man bereits den «zweiten Geburtstag» mit einem Gläschen Sekt feiern können.

Im Inneren sehe es aber «etwas trübe» aus. Zum Jahresende 2010 habe der Verein mit 97 Mitgliedern den niedrigsten Stand seit 1977 verzeichnen müssen. Trotz wiederholter Aufrufe, im Familien- und Bekanntenkreis für Neuzugänge zu werben. Die 2,50 Euro monatlichen Mitgliedsbeitrag könne jeder opfern, so Engel. Wie am Beispiel von Margarita Steiner, die dem Verein seit 40 Jahren die Treue hält und dafür besonders geehrt wurde.«Ehrenamt heißt viele Stunden», sagte Buchloes Dritter Bürgermeister Manfred Beck und bedankte sich dafür, dass «es den Verein gibt». Insbesondere in der Begegnungsstätte sei jedermann herzlich willkommen.

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzender Norbert Engel, Stellvertretende Vorsitzende Manfred Beck und Franz Kreher, Kassiererin Lilo Engel, Schriftführer Peter Hack, Beisitzer Elisabeth Hack, Hannelore Thieme, Therese Hoffmann, Olga Krebs und Tanja Mengling, Revisoren Otto Eberwein und Dorothea Hank.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen