Kliniken
Ministerium äußert sich zur Klinikdebatte

Auf Nachfrage unserer Zeitung hat sich nun das Ministerium für Umwelt und Gesundheit zur Diskussion über die Kliniken im Ostallgäu geäußert. Eine Sprecherin des Ministeriums erklärt, dass es deutlich mehr Krankenhausbetten als in anderen Landkreisen gibt.

Die Entscheidung über die Zukunft, so Barbara Litzlbeck-Siebert, falle vor Ort und fließe dann in die bayernweite Krankenhausplanung mit ein. Grundsätzlich sei auch das Ausscheren eines Hauses aus dem Verbund denkbar. Danach werde aber entschieden, ob das Haus auch bedarfsgerecht und damit förderfähig ist. Hier die Auskünfte des Ministeriums:

<< Die Stadt Kaufbeuren und der Landkreis Ostallgäu sind medizinisch gut versorgt. Mit 857 Planbetten bei den Kliniken in der Stadt Kaufbeuren und im Landkreis Ostallgäu (berechnet mit der St.-Vinzenz-Klinik in Pfronten, aber ohne das Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren) ergibt sich ein Wert von 4,87 Planbetten je 1000 Einwohner. In Bayern liegt der vergleichbare Durchschnittswert bei 4,29 Planbetten. Die 857 Betten waren im Jahr 2010 im Durchschnitt nur zu 67,5 Prozent belegt. >>

<< Die Entscheidungen des Kommunalunternehmens Ostallgäu-Kaufbeuren fallen vor Ort. Entsprechende Änderungsanträge müssen bzw. können in den Krankenhausplanungsausschuss (KPA) eingebracht werden. Im KPA werden in Bayern die Grundlinien der Bedarfsplanung festgelegt. >>

Neue Trägerschaft: << Ein Trägerwechsel ist grundsätzlich möglich. Wechselt ein Krankenhaus seinen Träger, würde die Krankenhausplanung überprüfen, ob der Betrieb des Krankenhauses unter neuer Trägerschaft mit Blick auf die gesamte Krankenhaussituation im Versorgungsgebiet als bedarfsgerecht zu beurteilen wäre. >>

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen