Baugebiet
Mehrheit unterstützt Anliegerwunsch nach schmalerem Ausbau der Theaterstraße in Waal

Die Ausbaubreite der Theaterstraße und der zukünftigen Otto-Kobel-Straße bewegt in Waal die Gemüter. Denn als nun ein Antrag des Zweiten Bürgermeisters Karl Völk und des Gemeinderates Jürgen Ackermann zu diesem Thema auf der Tagesordnung im Marktrat stand, war der Andrang sehr groß: Die Besucherplätze im Saal des Waaler Rathauses waren restlos besetzt.

Das Ergebnis dürfte die Anlieger freuen: Die Straße wird nur 5,5 Meter breit gebaut. Das Gremium diskutierte sehr kontrovers, wie breit die Straßen im geplanten Baugebiet südlich der Theaterstraße ausgebaut werden soll. Eigentlich hatten die Räte bereits in der letzten Gemeinderatssitzung eine sechs Meter breite Fahrbahn beschlossen. Den Vorschlag zur erneuten Diskussion unterstützten nun zahlreiche Anwohner der Theaterstraße in einem Brief.

Mehr über die Vor- und Nahcteile des schmaleren Ausbaus lesen Sie in der Buchloer Zeitung vom 29.11.2014 (Seite 43).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen