Bestattungen
Mehrheit der Buchloer entscheidet sich für Feuerbestattung

Der Totensonntag gilt dem Gedenken an die Verstorbenen. Dieser Tag bietet auch Anlass, sich mit dem eigenen Ende zu beschäftigen. Schließlich muss sich jeder früher oder später der Frage stellen: Wie möchte ich bestattet werden? In Buchloe entscheiden sich etwa 75 Prozent für die Feuerbestattung, ein Viertel für die Erdbestattung, sagt Geschäftsstellenleiter Arthur Salger.

In Deutschland gilt die Friedhofspflicht. Doch was tun, wenn man selbst keinen Bezug zu dem örtlichen Friedhof hat. Sei es, weil man zugezogen ist, seinen Lebensmittelpunkt in verschiedenen Orten und Städten hat oder schlichtweg nicht auf einem kirchlichen Friedhof liegen möchte? Alternativen gibt es. Beispielsweise die See- und Baumbestattung.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 25.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen